undefined

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Unternehmen  

Tuesday, June 22, 2021 4:18 PM

1. Definitionen

 

Alle in Großbuchstaben geschriebenen Begriffe, die in diesem Abschnitt nicht definiert sind, haben die Bedeutung, die ihnen in dem entsprechenden Abschnitt des Vertrags oder in der Leistungsbeschreibung zugewiesen wird.

 

1.1. "Crawler" bezeichnet einen vom Kunden erstellten Workflow, der dazu dient, Elemente innerhalb einer Webseite zu identifizieren und zu extrahieren. Wenn ein Crawler auf der Webseite arbeitet, wird dies als "Aufgabe" bezeichnet.

 

1.2. "Vertrag" bezeichnet den Unternehmenslizenzvertrag sowie alle anwendbaren Leistungsbeschreibungen und Geschäftsbedingungen.

 

1.3. "Vertrauliche Informationen" sind alle geschützten Informationen einer Partei, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Spezifikationen, Diagramme, Anwendungsfälle, Verfahren, Informationen, Daten, Materialien, Prototypen oder Modelle, die sich auf die Produkte, Programme, Märkte, Kunden, Lieferanten, Erfindungen, Designs, Web-Recherchen, Forschung und Entwicklung, Geschäftspläne, Finanzprognosen, Organisationen, Mitarbeiter oder Berater oder andere ähnliche Aspekte des aktuellen oder zukünftigen Geschäfts einer Partei beziehen. Jegliche nicht-öffentlichen Informationen bezüglich der Octoparse-Technologie und geistigen Eigentumsrechte gelten als vertrauliche Informationen von Octoparse.

 

1.4. "Geistige Eigentumsrechte" bedeutet nicht patentierte Erfindungen, Patentanmeldungen, Patente, Designrechte, Urheberrechte, Warenzeichen, Dienstleistungsmarken, Handelsnamen, Domain-Namen-Rechte, Maskenwerk-Rechte, Know-how und andere Geschäftsgeheimnisrechte sowie alle anderen geistigen Eigentumsrechte, Ableitungen davon und Schutzformen ähnlicher Art irgendwo auf der Welt;

 

1.5. "Octoparse-Technologie" bezeichnet die gesamte proprietäre Technologie von Octoparse (einschließlich Software, Hardware, Produkte, Prozesse, Algorithmen, Benutzeroberflächen, Know-how, Techniken, Designs und sonstiges materielles oder immaterielles technisches Material oder Informationen), die dem Kunden bei der Bereitstellung der Dienste zur Verfügung gestellt wird;

 

1.6. "Dienstleistungen" bezeichnet den automatisierten Prozess der Extraktion von Daten aus öffentlichen Websites;

 

1.7. "Leistungsbeschreibung" bezeichnet das von Octoparse und dem Kunden ausgefertigte Dokument, das die spezifischen Bedingungen bezüglich der für den Kunden zu erbringenden Dienstleistungen enthält;

 

1.8. "Laufzeit" bezeichnet die in der jeweiligen Lizenzvereinbarung festgelegte Laufzeit.

 

1.9. "Benutzer" bezeichnet einen Kundenvertreter, Berater, Auftragnehmer oder Beauftragten, der zur Nutzung der Dienste berechtigt ist und dem vom Kunden (oder von Octoparse auf Anfrage des Kunden) Benutzerkennungen und Passwörter zur Verfügung gestellt wurden (Enterprise).

 

 

2. Erteilung der Lizenz: Eigentümerschaft

 

2.1. Lizenzgewährung: Vorbehaltlich der Zahlung der entsprechenden Gebühren durch den Kunden gewährt Octoparse dem Kunden hiermit eine nicht-exklusive, nicht übertragbare Lizenz für die Dauer der Laufzeit, um auf die Dienste zuzugreifen und diese gemäß den Bedingungen dieses Vertrags zu nutzen (die "Lizenz"). Alle Rechte, die dem Kunden nicht ausdrücklich gewährt werden, sind Octoparse und seinen Lizenzgebern vorbehalten.

 

2.2. Autorisierte Nutzung: Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, die Dienste ausschließlich in Verbindung mit der Extraktion von Daten aus öffentlich zugänglichen Websites (einschließlich Websites, die möglicherweise eine Benutzeranmeldung erfordern) zu nutzen ("extrahierte Daten"). In Fällen, in denen urheberrechtlich geschützte und/oder vertrauliche Daten in den extrahierten Daten enthalten sein können, erklärt sich der Kunde damit einverstanden, die für solche Daten geltenden Urheberrechtsgesetze und -vorschriften einzuhalten, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) die Reproduktion und den Weiterverkauf der extrahierten Daten. Der Kunde verpflichtet sich, die geltenden Gesetze, Verträge und Vorschriften im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste einzuhalten, einschließlich derjenigen, die sich auf den Datenschutz, die internationale Kommunikation und die Übermittlung von technischen oder personenbezogenen Daten beziehen. Der Kunde hat Octoparse unverzüglich über jede bekannte unbefugte Nutzung eines Benutzerkontos zu informieren, die zu einer Verletzung der Lizenz geführt haben könnte. Der Kunde ist für Aktivitäten verantwortlich, die unter seinem/ihren Benutzerkonto/Benutzerkonten stattfinden, es sei denn, die Aktivität wird durch einen unbefugten Dritten verursacht, der unter Verwendung eines Benutzerkontos des Kunden auf die Dienste zugreift.

 

2.3. Verbotene Nutzung. Dem Kunden ist es untersagt, (i) die Dienste in irgendeiner Weise zu lizenzieren, unterzulizenzieren, zu verkaufen, weiterzuverkaufen, zu übertragen, abzutreten oder zu vertreiben, es sei denn, es liegt eine schriftliche Genehmigung von Octoparse vor; (ii) die Dienste zu modifizieren oder von ihnen abgeleitete Werke zu erstellen; (iii) Internet-"Links" zu den Dienstleistungen zu erstellen oder Inhalte der Dienstleistungen auf einem anderen Server oder drahtlosen oder internetbasierten Gerät zu "rahmen" oder zu "spiegeln"; (iv) die Dienstleistungen zu nutzen, um betrügerische Impressionen von oder betrügerische Klicks auf Anzeigen des Kunden oder Dritter durch automatisierte, betrügerische, betrügerische oder andere ungültige Mittel zu generieren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf wiederholte manuelle Klicks, die Nutzung von Robotern, Agenten oder anderen automatisierten Abfragetools und/oder computergenerierten Suchanfragen und/oder die nicht autorisierte Nutzung anderer Suchmaschinenoptimierungsdienste und/oder -software; (v) die Dienste zu nutzen, um Daten von nicht jugendfreien oder pornografischen Websites, Glücksspiel- oder Casino-Websites, Hass-Websites, Websites, die Gewalt propagieren, oder Websites, die mit Drogen zu tun haben, zu extrahieren; oder (vi) die Geschäftsbedingungen einer Website zu verletzen. (vii) sich an Handlungen oder Praktiken beteiligen, die ein schlechtes Licht auf Octoparse werfen oder den Ruf oder den guten Ruf von Octoparse anderweitig verunglimpfen oder entwerten. Ein Verstoß gegen diese Richtlinien kann zur sofortigen Beendigung Ihrer Nutzung der Dienste und der Website ohne Vorankündigung führen und kann Sie mit staatlichen und bundesstaatlichen Strafen und anderen rechtlichen Konsequenzen belegen. Zur Klarstellung: Die Nutzung von extrahierten Daten (unten definiert) durch den Kunden wird durch diese Lizenz nicht eingeschränkt.

 

2.4. Eigentum an geistigem Eigentum. Octoparse und seine Lizenzgeber (wo zutreffend) sind Eigentümer aller Rechte, Titel und Interessen, einschließlich aller damit verbundenen Rechte an geistigem Eigentum, an der Octoparse-Technologie und den Dienstleistungen, zusätzlich zu allen Vorschlägen, Ideen, Verbesserungswünschen, Rückmeldungen, Empfehlungen oder anderen Informationen, die vom Kunden oder einer anderen Partei in Bezug auf die Dienstleistungen oder die Octoparse-Technologie bereitgestellt werden. Diese Lizenz ist kein Verkauf und überträgt dem Kunden keine Eigentumsrechte an den Diensten, der Octoparse-Technologie oder den geistigen Eigentumsrechten von Octopus Data Inc. oder in Bezug auf diese, außer wie hierin ausdrücklich dargelegt. Der Name Octoparse, das Octoparse-Logo und die Produktnamen, die mit den Dienstleistungen verbunden sind, sind Marken von Octoparse oder Dritten, und es wird kein Recht und keine Lizenz zur Verwendung dieser Marken gewährt, außer in Verbindung mit der Nutzung der Dienstleistungen. (Unternehmen)

 

 

3. Lizenzgebühren; Zahlung

 

3.1. Lizenzgebühren. Der Kunde verpflichtet sich, alle in der Lizenzvereinbarung festgelegten Gebühren zu zahlen. Sofern hierin nichts anderes bestimmt ist, sind Zahlungsverpflichtungen unkündbar und gezahlte Gebühren werden nicht zurückerstattet.

 

3.2. Rechnungsstellung und Zahlung. Octoparse stellt dem Kunden die gemäß dieser Vereinbarung zu erbringenden Dienstleistungen im Voraus in Rechnung. Sofern in der Lizenzvereinbarung nicht anders angegeben, sind die in Rechnung gestellten Gebühren 30 Tage nach Rechnungsdatum netto fällig. Der Kunde ist dafür verantwortlich, Octoparse vollständige und korrekte Rechnungs- und Kontaktinformationen zur Verfügung zu stellen und Octoparse über alle Änderungen dieser Informationen zu informieren.

 

3.3. Überfällige Gebühren. Wenn ein in Rechnung gestellter Betrag nicht bis zum Fälligkeitsdatum bei Octoparse eingeht, können, ohne Einschränkung der Rechte oder Rechtsmittel von Octoparse, (a) auf diese Gebühren Verzugszinsen in Höhe von 5 % des ausstehenden Betrags pro Monat oder des gesetzlich zulässigen Höchstsatzes erhoben werden, je nachdem, welcher Satz niedriger ist, und/oder (b) Octoparse kann die Bereitstellung künftiger Dienstleistungen von kürzeren Zahlungsfristen als den in Abschnitt 3.2 oder dem jeweiligen Lizenzvertrag festgelegten abhängig machen.

 

3.4. Aussetzung von Dienstleistungen. Ist ein vom Kunden im Rahmen dieses Vertrags geschuldeter Betrag 30 oder mehr Tage überfällig, kann Octoparse, ohne Einschränkung seiner sonstigen Rechte und Rechtsmittel, die Dienste sofort aussetzen, bis diese Beträge vollständig bezahlt sind. Darüber hinaus wird das Versäumnis des Kunden, eine Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach dem Fälligkeitsdatum zu leisten, als wesentlicher Verstoß gegen diese Vereinbarung betrachtet.

 

3.5. Steuern. Die gemäß dieser Vereinbarung gezahlten Lizenz- und sonstigen Gebühren enthalten keine Steuern, Abgaben, Zölle oder ähnliche staatliche Veranlagungen jeglicher Art, einschließlich z. B. Mehrwert-, Umsatz-, Nutzungs- oder Quellensteuern, die von irgendeiner Gerichtsbarkeit erhoben werden (zusammenfassend als "Steuern" bezeichnet). Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für die Zahlung aller Steuern, die mit den unter diesem Vertrag erbrachten Dienstleistungen verbunden sind. Zur Verdeutlichung: Octoparse ist allein verantwortlich für Steuern, die gegen ihn aufgrund seines Einkommens, seines Vermögens und seiner Mitarbeiter erhoben werden.

 

3.6. Zukünftige Funktionalität. Der Kunde nimmt zur Kenntnis und erklärt sich damit einverstanden, dass seine Käufe nicht von der Lieferung zukünftiger Funktionen oder Merkmale oder von mündlichen oder schriftlichen öffentlichen Äußerungen von Octoparse bezüglich zukünftiger Funktionen oder Merkmale abhängig sind.

 

 

4. Laufzeit; Beendigung

 

4.1. Laufzeit. Diese Vereinbarung beginnt mit dem Startdatum des Lizenzvertrags und gilt für ein (1) Jahr, sofern nicht anders angegeben.

 

4.2. Beendigung. Eine Partei kann diese Vereinbarung aus wichtigem Grund kündigen, (i) mit einer Frist von 30 Tagen im Voraus durch schriftliche Mitteilung an die andere Partei über eine wesentliche Verletzung, wenn diese Verletzung nach Ablauf dieser Frist noch nicht geheilt ist, oder (ii) wenn die andere Partei Gegenstand eines Konkursantrags oder eines anderen Verfahrens im Zusammenhang mit Insolvenz, Zwangsverwaltung, Liquidation oder Abtretung zugunsten von Gläubigern wird. Bei Beendigung oder Ablauf dieser Vereinbarung aus irgendeinem Grund hat der Kunde unverzüglich jegliche Nutzung der Octoparse-Technologie und der Dienste einzustellen, und der Zugriff darauf wird beendet.

 

4.3. Rückerstattung oder Zahlung bei Beendigung. Wenn dieser Vertrag vom Kunden gemäß Abschnitt 4.2 gekündigt wird, erstattet Octoparse alle im Voraus bezahlten Gebühren für die verbleibende Laufzeit. Wenn dieser Vertrag von Octoparse gemäß Abschnitt 4.2 gekündigt wird, zahlt der Kunde alle unbezahlten Gebühren für die verbleibende Laufzeit. In keinem Fall entbindet die Kündigung den Kunden von seiner Verpflichtung zur Zahlung von Gebühren. Außer im Fall von 4.2 werden bei vorzeitiger Kündigung oder bei Ablauf der Laufzeit keine Rückerstattungen für ungenutzte Teile der Enterprise-Lizenz des Kunden gewährt.

 

Das Preismodell wird auf ein monatliches Abonnement umgestellt. Der Rückerstattungsbetrag entspricht der Differenz zwischen dem im Voraus bezahlten Enterprise-Preis, der in Höhe von 500 $/Monat pro Monat oder einem Teil davon abgezogen wird.

 

 

5. Vertraulichkeit

 

5.1. Jede Partei verpflichtet sich, (a) alle vertraulichen Informationen streng vertraulich zu behandeln, (b) die Vertraulichkeit und Geheimhaltung der vertraulichen Informationen mit der gleichen Sorgfalt zu wahren, die sie zum Schutz ihrer eigenen vertraulichen Informationen anwendet, (c) die vertraulichen Informationen nur an Mitarbeiter weiterzugeben und deren Weitergabe zu gestatten, die den Zugang zu den vertraulichen Informationen benötigen, um die Bedingungen und Absichten dieser Vereinbarung zu erfüllen, und (d) die vertraulichen Informationen nur zur Förderung ihrer in dieser Vereinbarung festgelegten Rechte und Pflichten zu verwenden.

 

5.2. Ausnahmen.  Informationen gelten nicht als vertrauliche Informationen im Sinne dieses Vertrages, wenn diese Informationen (a) der empfangenden Partei vor dem Erhalt von der offenlegenden Partei direkt oder indirekt aus einer anderen Quelle als einer, die gegenüber der offenlegenden Partei zur Vertraulichkeit verpflichtet ist, bekannt sind; (b) der empfangenden Partei (unabhängig von der Offenlegung durch die offenlegende Partei) direkt oder indirekt aus einer anderen Quelle als einer, die gegenüber der offenlegenden Partei zur Vertraulichkeit verpflichtet ist, bekannt werden; (c) öffentlich bekannt werden oder anderweitig aufhören, geheim oder vertraulich zu sein, außer durch eine Verletzung dieser Vereinbarung durch die empfangende Partei; oder (d) von der empfangenden Partei unabhängig entwickelt werden.

 

5.3. Ungeachtet anderslautender Bestimmungen in dieser Vereinbarung hat die nicht verletzende Partei im Falle eines Verstoßes gegen diesen Abschnitt 5 Anspruch auf alle gesetzlich und/oder nach Billigkeit verfügbaren Rechtsmittel.

 

5.4. Schutz vor Offenlegung.  Die Verpflichtungen dieses Abschnitts 5 schränken die Offenlegung durch eine der Parteien gemäß geltendem Recht oder auf Anordnung eines Gerichts oder einer Regierungsbehörde nicht ein, vorausgesetzt, dass die offenlegende Partei die nicht offenlegende Partei unverzüglich über eine solche geplante Offenlegung informiert und der nicht offenlegenden Partei so viel Zeit wie möglich vor der Offenlegung eingeräumt wird, um eine Schutzanordnung oder angemessene Abhilfe zu beantragen.  Die offenlegende Partei kooperiert mit den Bemühungen der nicht offenlegenden Partei, eine solche Offenlegung auszuschließen, aufzuheben, einzuschränken oder Schutzanordnungen zu erlassen, oder in Bezug auf andere geeignete Maßnahmen der nicht offenlegenden Partei.

 

 

6. Schadloshaltung

 

6.1. Octoparse wird den Kunden, seine verbundenen Unternehmen und deren jeweilige leitende Angestellte, Direktoren, Mitarbeiter und Vertreter (die "Parteien des Kunden") gegen jegliche Ansprüche Dritter verteidigen, die direkt oder indirekt aus (a) Schäden an Eigentum oder sonstigen Schäden oder Verlusten aufgrund von Mängeln an den Dienstleistungen entstehen; (b) einer Verletzung oder widerrechtlichen Aneignung von Eigentumsrechten durch die Dienste; (c) grober Fahrlässigkeit oder vorsätzlichem Fehlverhalten von Octoparse; oder (d) der Verletzung dieser Vereinbarung durch Octoparse (einzeln ein "Octoparse-Anspruch" und zusammen die "Octoparse-Ansprüche"). Octoparse stellt jede Kundenpartei von jeglicher Haftung, Verlusten, Schäden, Kosten oder Ausgaben (einschließlich angemessener Anwaltsgebühren) frei, die dieser Kundenpartei im Zusammenhang mit einem Octoparse-Anspruch entstehen, außer in dem anteiligen Umfang, in dem die Haftung durch Fahrlässigkeit oder vorsätzliches Fehlverhalten dieser Kundenpartei verursacht wurde, wie durch einen rechtskräftigen Beschluss eines zuständigen Gerichts festgestellt.

 

6.2. Der Kunde verteidigt Octoparse, seine verbundenen Unternehmen und deren jeweilige Führungskräfte, Direktoren, Mitarbeiter, Vertreter und Lizenzgeber (die "Octoparse-Parteien") gegen jegliche Ansprüche Dritter, die direkt oder indirekt aus (a) der Nutzung der Dienste oder der Octoparse-Technologie durch den Kunden resultieren; (b) die Verletzung oder Veruntreuung von Urheberrechten oder anderem geistigen Eigentum, das in den extrahierten Daten enthalten ist, durch den Kunden; (c) die Verletzung geltenden Rechts durch den Kunden; oder (d) die Verletzung dieser Vereinbarung durch den Kunden (einzeln ein "Kundenanspruch" und zusammen die "Kundenansprüche"). Der Kunde stellt jede Octoparse-Partei von jeglicher Haftung, Verlusten, Schäden, Kosten oder Ausgaben (einschließlich angemessener Anwaltsgebühren) frei, die dieser Octoparse-Partei im Zusammenhang mit Kundenansprüchen entstehen, außer in dem anteiligen Umfang, in dem die Haftung durch Fahrlässigkeit oder vorsätzliches Fehlverhalten dieser Octoparse-Partei verursacht wurde, wie durch einen rechtskräftigen Beschluss eines zuständigen Gerichts festgestellt.

 

6.3. Keine Partei wird ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der anderen Partei, die nicht unbillig verweigert werden darf, dem Eintritt eines Urteils zustimmen oder einen Streitfall beilegen. Die Verpflichtungen jeder Partei gemäß diesem Abschnitt sind unabhängig von ihren anderen Verpflichtungen gemäß dieser Vereinbarung.

 

6.4. Abschnitt 5 legt die alleinige Haftung der entschädigenden Partei gegenüber der anderen Partei und den ausschließlichen Rechtsbehelf der entschädigten Partei gegenüber der anderen Partei für jede Art von in diesem Abschnitt 5 beschriebenen Ansprüchen fest.

 

 

7. HAFTUNGSAUSSCHLUSS

 

DIE HIERIN ERBRACHTEN DIENSTE WERDEN OHNE MÄNGELGEWÄHR BEREITGESTELLT UND MIT AUSNAHME DER AUSDRÜCKLICHEN BESTIMMUNGEN HIERIN ÜBERNIMMT OCTOPARSE KEINE GARANTIE ODER GEWÄHRLEISTUNG JEGLICHER ART, OB AUSDRÜCKLICH, STILLSCHWEIGEND, GESETZLICH ODER ANDERWEITIG, FÜR DIE ERFOLGREICHE NUTZUNG DER OCTOPARSE-SOFTWARE, UND OCTOPARSE LEHNT AUSDRÜCKLICH ALLE STILLSCHWEIGENDEN GARANTIEN AB, EINSCHLIESSLICH JEGLICHER STILLSCHWEIGENDEN GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN, SOWEIT DIES NACH GELTENDEM RECHT ZULÄSSIG IST. ZUSÄTZLICH KÖNNEN DIE DIENSTE EINSCHRÄNKUNGEN, VERZÖGERUNGEN UND ANDEREN PROBLEMEN UNTERLIEGEN, DIE MIT DER NUTZUNG DES INTERNETS UND DER ELEKTRONISCHEN KOMMUNIKATION VERBUNDEN SIND. OCTOPARSE LEHNT JEGLICHE HAFTUNG UND ENTSCHÄDIGUNG FÜR VERZÖGERUNGEN, LIEFERAUSFÄLLE ODER ANDERE SCHÄDEN AB, DIE AUS SOLCHEN PROBLEMEN RESULTIEREN. OCTOPARSE LEHNT JEGLICHE HAFTUNG UND SCHADENSERSATZVERPFLICHTUNG FÜR SCHÄDEN AB, DIE DURCH DRITTE HOSTING-PROVIDER VERURSACHT WERDEN.

 

 

8. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

 

MIT AUSNAHME DER ENTSCHÄDIGUNGSPFLICHTEN IN ABSCHNITT 6 (i) IST KEINE DER PARTEIEN UNTER DIESEN BEDINGUNGEN FÜR FOLGESCHÄDEN, BESONDERE, INDIREKTE, EXEMPLARISCHE SCHÄDEN ODER STRAFSCHÄDEN HAFTBAR, WEDER DURCH VERTRAG, UNERLAUBTE HANDLUNG ODER ANDERE RECHTSGRUPPEN, SELBST WENN EINE SOLCHE PARTEI AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE UND UNGEACHTET DES FEHLENS EINES WESENTLICHEN ZWECKS EINES BESCHRÄNKTEN RECHTSMITTELS, (ii) DIE GESAMTHAFTUNG JEDER PARTEI GEGENÜBER DER ANDEREN PARTEI IM RAHMEN DIESER VEREINBARUNG FÜR JEGLICHE ANSPRÜCHE BEGRENZT SICH AUF DIE VOM KUNDEN IM RAHMEN DER VEREINBARUNG WÄHREND DER LAUFENDEN ODER VORHERIGEN LAUFZEIT GEZAHLTEN GEBÜHREN.

 

 

9. Sonstiges

 

9.1. Geltendes Recht. Diese Vereinbarung unterliegt den Gesetzen des Staates Kalifornien, ohne Berücksichtigung der Grundsätze des Kollisionsrechts. Alle Streitigkeiten oder Ansprüche, die sich aus oder in Verbindung mit diesen Bedingungen ergeben, werden in Los Angeles County, CA, entschieden.

 

9.2. Gesamte Vereinbarung. Diese Vereinbarung, einschließlich aller anwendbaren Leistungsbeschreibungen, stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien in Bezug auf den Vertragsgegenstand dar, und alle Geschäftsbedingungen, Bestellungen, Rechnungen oder anderen Dokumente, die sich auf den Vertragsgegenstand beziehen, sowie alle darin enthaltenen zusätzlichen Bedingungen sind null und nichtig.

 

9.3. Änderung: Verzicht. Jegliche Änderungen der Vereinbarung bedürfen der Schriftform und müssen von beiden Parteien unterzeichnet werden. Ein Verzicht auf eine Verletzung oder Nichterfüllung der Vereinbarung stellt keinen Verzicht auf eine spätere Verletzung oder Nichterfüllung dar.

 

9.4. Benachrichtigung. Sofern in diesem Vertrag nicht ausdrücklich anders festgelegt, sind alle Mitteilungen an die folgende Adresse zu senden: Octopus Data, 3333 South Brea Canyon Rd, St 210, Diamond Bar, CA 91765. Sofern in diesem Vertrag nicht anders angegeben, bedürfen alle Mitteilungen, Erlaubnisse und Genehmigungen im Rahmen dieses Vertrags der Schriftform und gelten als erteilt, wenn sie (i) persönlich zugestellt werden, (ii) von einem Mitarbeiter der Octopus Data GmbH unterzeichnet werden: (i) durch persönliche Übergabe, (ii) am zweiten Werktag nach dem Versand per Einschreiben erster Klasse, (iii) am zweiten Werktag nach dem Versand per bestätigtem Fax oder (iv) wenn die erste Klasse nicht ausreicht, nachdem die Kündigung per E-Mail versandt wurde.

 

9.5. Trennbarkeit. Wenn eine Bestimmung dieser Vereinbarung für nicht durchsetzbar gehalten wird, wird diese Bestimmung so geändert, dass sie die Absicht der Parteien widerspiegelt, und die übrigen Bestimmungen der Vereinbarung bleiben in vollem Umfang in Kraft und wirksam.

 

9.6. Anwaltshonorare. Wenn eine Partei ein Gerichts- oder Billigkeitsverfahren anstrengt, um die Bestimmungen dieser Vereinbarung durchzusetzen oder auszulegen, hat die obsiegende Partei Anspruch auf angemessene Anwaltsgebühren, Kosten und Auslagen, zusätzlich zu allen anderen Ansprüchen, auf die diese Partei möglicherweise Anspruch hat.

 

9.7. Einhaltung von Exportbestimmungen. Die dem Kunden im Rahmen dieses Vertrages zur Verfügung gestellten Dienstleistungen und anderen Technologien sowie deren Derivate können den Exportgesetzen und -vorschriften der Vereinigten Staaten und anderer Rechtsordnungen unterliegen. Der Kunde versichert, dass er nicht auf einer "Denied-Party"-Liste der US-Regierung aufgeführt ist. Der Kunde wird es den Nutzern nicht gestatten, auf einen Dienst in einem Land, das einem US-Embargo unterliegt, zuzugreifen oder diesen zu nutzen oder gegen ein US-Ausfuhrgesetz oder eine US-Ausfuhrbestimmung zu verstoßen.

 

9.8. Fortbestehen. Bei Beendigung dieser Vereinbarung bleiben die Abschnitte 2.4, 4.3, 5, 6, 7 und 8 bestehen. (Unternehmen)

 

 

btnImg
Diese Website verwendet Cookies um Ihnen ein besseres Internet-Erlebnis zu ermöglichen. Lesen Sie wie wir Cookies verwenden und Sie können sie kontrollieren, indem Sie auf Cookie-Einstellungen klicken. Wenn Sie die Website weiter nutzen, akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies.
Akzeptieren Ablehnen